Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität der Site notwendig sind. Wenn Sie mehr über die genutzten Cookies erfahren möchten, lesen Sie sich bitte unsere Ausführungen zu Cookies in unserer Datenschutzerklärung durch.

Indem Sie dieses Banner schließen, die Seite nach unten scrollen, einen Link anklicken oder Ihre Recherche auf andere Weise fortsetzen, erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies auf unserer Site einverstanden.

Datenschutz

Die SVLFG nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie der ergänzenden nationalen Gesetze. 

Ihre persönlichen Daten unterliegen dem besonderen Schutz des Sozialgesetzbuches (SGB). Die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches ergänzen die DS-GVO und enthalten spezielle Datenschutzvorgaben für den Bereich der Sozialverwaltung.


Ihre Daten sind bei uns sicher

Datenschutzgrundverordnung

Nachfolgend finden Sie ausführliche Informationen zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in der SVLFG (Informationen nach Art. 13, 14 DS-GVO) in ihren verschiedenen Funktionen als Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft (LBG), Landwirtschaftliche Alterskasse (LAK) sowie Landwirtschaftliche Kranken- und Pflegekasse (LKK/LPK).

Daten, die Sie zur Erfüllung eines bestimmten Zwecks an die SVLFG übermitteln, können von ihr in diesen Funktionen auch übergreifend innerhalb des Verbundträgers genutzt werden, sofern diese Daten für die Erfüllung der jeweiligen gesetzlichen Aufgabe erforderlich sind (Zweckänderung). Dies sind insbesondere Fälle 

  • des gleichartigen Leistungsbezuges mit Einkommensprüfungen (z. B. Hinterbliebenenrentenbezug von der LBG und LAK),
  • der übergreifenden Feststellung und Durchführung von Versicherungs- und Beitragspflicht sowie des Beitragseinzugs,
  • der Feststellung eines Anspruches auf Waisenrente der LBG oder LAK (z. B. bzgl. der Nachweise über die Schulausbildung),
  • der Feststellung der Änderung des Versicherungsstatus durch die LAK und LKK
  • der Nutzung von Einkommensnachweisen bei hilfsweiser Beantragung eines Alterskassen-Beitragszuschusses anlässlich eines Antrags auf Befreiung von der Versicherungspflicht zur LAK,
  • der übergreifenden Nutzung von Flächen- und Unternehmensdaten nach § 197 Abs. 2 Satz 2 SGB VII zur Feststellung der Versicherungs- und Beitragspflicht sowie von Leistungsansprüchen,
  • der übergreifenden Nutzung von Stammdatenänderungen in Beitrag und Leistung (z. B. Sterbemitteilungen).


Allgemeines 

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist bzw. die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die SVLFG unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DS-GVO in Verbindung mit der jeweils einschlägigen nationalen Vorschrift als Rechtsgrundlage.

Erfolgt die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe der SVLFG, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DS-GVO in Verbindung mit der jeweils einschlägigen nationalen Vorschrift. Insoweit wird ergänzend auf die Informationen nach Artikel 13 und 14 DS-GVO zu den einzelnen Versicherungszweigen der SVLFG (Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft, bei der Landwirtschaftlichen Alterskasse, bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse, bei der Landwirtschaftlichen Pflegekasse) unter der Rubrik Datenschutz auf unserer Homepage www.svlfg.de verwiesen.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der SVLFG oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Anforderung der personenbezogenen Daten des Antragsstellers dient der Bereitstellung eines Zugangs zu den angebotenen Online-Services. Da die Nutzung des Portals nur für die Versicherten (natürliche Personen ab Vollendung 18. Lebensjahr) der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau angeboten wird, erfolgt im Vorfeld der Freischaltung zu den Diensten ein Abgleich mit den schon vorhandenen Bestandsdaten zum Versicherten.

Die Speicherung der Daten zum Login-Verfahren erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung zu statistischen Zwecken ohne Personenbezug findet in diesem Zusammenhang statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Zugangsdaten werden nur so lange gespeichert, bis die Bearbeitung eines rechtmäßigen Zugangs - einschließlich dessen Aktivierung - abgeschlossen ist.

Die Daten zum Login-Verfahren werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerruf der Einwilligung

Der Antragsteller hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Zugangsdaten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In einem solchen Fall kann allerdings eine weitere Bearbeitung des betreffenden Antrages auf Zugang zum Portal nicht erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Datenschutz in den elektronischen Medien

Datenschutz bei Veranstaltungen

Die SVLFG nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden.

Kontakt für Ihr Anliegen zum Datenschutz

Bitte verwenden Sie bei allen anderen Anliegen das allgemeine Kontaktformular

Ihre Ansprech­partnerin für den Datenschutz